Hohe Teilnehmerzahlen und beeindruckende Leistungen bei den Kreismeisterschaften Mitte

Im September folgt im Bezirk Unterfranken ein Schach-Highlight dem nächsten: nach den Kreismeisterschaften Spessart-Untermain nunmehr am 24.9. die Kreismeisterschaften Mitte und Haßberge-Rhön. Über letztere berichten wir separat an anderer Stelle.

Die, was Großveranstaltungen angeht, routinierte Schachabteilung des TSV Lengfeld hatte eingeladen und nahezu alle kamen: am Ende standen in den Teilnehmerlisten 67 Schachkinder und -jugendliche der Altersklassen U8-U18. Wie sich der geneigte Leser vorstellen kann war es eine rührige, quicklebendige Veranstaltung, bei der die Verantwortlichen des öfteren um die Einhaltung der Turnierruhe bitten mussten. Das spätsommerliche Wetter lud die Kinder und Jugendlichen dann aber auch ein, den Turniersaal nach Ende ihrer Partie zu verlassen und sich draußen zu treffen und zu spielen. Auch für die Erwachsenen gab es nach langer, Coronabedingter Turnierpause ein freudiges Wiedersehen. Dankeschön an den TSV Lengfeld für die Ausrichtung!

Schachlich hatte jede Altersgruppe ihre eigenen Highlights. In der zusammengelegten Gruppe U8-U10 marschierte ausgerechnet der einzige U8 Spieler David Eisenmann vom TSV Lengfeld mit 7/7 Punkten durch das Turnier und belegte, völlig überraschend, den 1. Platz vor Nelson Hellebrand (TSV Rottendorf) und Leo Keller (Kitzingen). Beste und einzige Teilnehmerin in der U8 war Sara Elias aus Arnstein, in der U10 Amira Malikova vom TSV Lengfeld.

In der U12 beobachteten wir einen ähnlichen Durchmarsch von Maksym Shebanov vom TV Würzburg mit 7/7 Punkten, Silber und Bronze holten Florentin Schwab (SC Aschaffenburg) und Eliah Schulze (SV Germania Erlenbach).

Ein enges Duell erlebten wir in der Altersklasse U14, in der am Ende drei Spieler des SV Würzburg in der Gesamttabelle die Nase vorn hatten. Es gewann Adrian Beidinger vor Linxi Duan und Aron Häring. Da Linxi in der Mädchenwertung separiert wurde, erreichte Elias Steiner in der Jungswertung Platz 3.

Noch enger ging es in der U16 zu, hier waren beim Endstand die drei Erstplatzierten punktgleich, so dass die Feinwertung über die Platzvergabe entschied. Es gewann hochverdient Corey Hergert (SC Kitzingen) vor Tristan Mehling (Stetten) und David Kuberek (TSV Erlabrunn). Bei den Mädchen holte Johanna Keller aus Stetten den Kreismeistertitel.

In der U18 setzte sich souverän Friedrich Quigley vom SV Würzburg mit 6,5/7 Punkten durch. Spannend war der Kampf um Platz 2 zwischen Nicolas Repp und Mustafa Khan, den Nicolas am Ende aufgrund der besseren Buchholz-Wertung für sich gewann. Beste Dame wurde Stella Remler vom SC Kitzingen.

Wir gratulieren allen Gewinnern und freuen und über die große Resonanz in diesem Kreis. Wir drücken allen fest die Daumen für die Bezirksmeisterschaften.

Hier noch alle Ergebnisse:

U8-U10

U12

U14

U16

U18

Bildergalerie

Anmeldungen zur Bezirksmeisterschaft ab sofort möglich

Liebe Schachfreunde in Unterfranken,

mit dem Ende der Kreismeisterschaften Spessart-Untermain und den anstehenden Kreismeisterschaften in Mitte und Haßberge-Rhön (beide 24.9.) ist nunmehr nur noch wenig Zeit, die Kinder und Jugendlichen für die Bezirksmeisterschaften zu melden. Hier noch einmal der Link zur Ausschreibung:

https://jugend.ufra-schach.de/wp-content/uploads/2022/07/Unterfraenkische-JEM-2022-2023-Zeitplan.pdf

Absolut letzter Termin hierfür ist der 3.10.22, da wir danach die Zimmerkontingente abschließen und überzählige an den Heiligenhof zurück geben müssen. Bitte seien Sie diszipliniert und halten sich an diese Frist! Helfen Sie uns, indem Sie die Meldung zentral über den Jugendleiter Ihres Vereins vornehmen. Das verringert unseren Aufwand enorm.

Für einen reibungslosen Ablauf weiterhin hier noch folgende Hinweise:

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt durch den Verein. Es muss ein Betreuer angegeben werden, der die Aufsichtspflicht vor Ort übernimmt.

Weiterhin ist mindestens ein einsatzbereiter Schiedsrichter zu benennen, der Aufgaben in angemessenem Umfang übernimmt (siehe ergänzende Hinweise). Ausschließlich das folgende Formular benutzen und an spielleiter@jugend.ufra-schach.de mailen. Das Startgeld wird vor Ort bezahlt.

Hinweise

Es wird in den Altersklassen U10 m/w bis U18 m/w gespielt. Die Liste der Qualifizierten ist der Homepage http://www.jugend.ufra-schach.de zu entnehmen.

Mädchen ist es frei gestellt, in den Altersklassen der Jungen bei den Unterfränkischen Einzelmeisterschaften der Jugend anzutreten, sie haben aber unabhängig von ihrer Platzierung keine Berechtigung auf die Startplätze der USJ bei den Bayerischen Meisterschaften der Jungen.

Schiedsrichter:

Um einen ordnungsgemäßen und reibungslosen Turnierbetrieb sicherzustellen, wird die Regelung aus dem Vorjahr beibehalten:

Jeder Verein verpflichtet sich mit der Anmeldung grundsätzlich, abhängig von seiner gemeldeten Teilnehmerzahl (m/w, U10-U18) Schiedsrichterdienste zu übernehmen und im Anmeldeformular mindestens einen einsatzbereiten Schiedsrichter (m/w) zu benennen: die anvisierte Größenordnung beträgt hierbei für je 2 Meldungen eine Schicht (eine Runde einer Altersklasse) zu besetzen. Eine vorläufige Einteilung erfolgt mit Abschluss des Freiplatzverfahrens, wenn die Gesamtteilnehmerzahl absehbar ist.

  30.10.202231.10.2022 01.11.2022 02.11.2022 
  Runde 1Runde 2Runde 3Runde 4Runde 5Runde 6Runde 7
U10        
U12        
U14        
U16        
U18        

Skizze der vorläufigen Kalkulation der Schiedsrichtereinsätze: 5×7=35 zu besetzende Schichten bei 70+x Teilnehmern

Form der Anmeldung:

Das bereitgestellte Anmeldeformular ist keine dekorative Zierde, sondern soll in übersichtlicher Weise allen Beteiligten ein zügiges Bearbeiten (Turnierverwaltung, Abrechnung, Zimmerverteilung) ermöglichen. Die Spielleitung behält sich vor, Anmeldungen, die nicht der geforderten Form entsprechen oder wesentliche Informationen missen lassen, zurückzuweisen oder zu ignorieren.

Bildaufnahmen

Mit der Anmeldung durch den Verein erklärt sich jeder Teilnehmer bzw. Erziehungsberechtigte damit einverstanden, dass Bildaufnahmen zwecks Turnierberichterstattung und allgemeiner Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden.

Sollten Teilnehmer bzw. Erziehungsberechtigte nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sein, so ist dies dem Bezirksjugendleiter schriftlich mitzuteilen.

Gez.

D. Schwarz                                          M. Veldkamp                                J. Helgert

Bezirksjugendleiter                          stellv. Bezirksjugendleiter           Bezirksjugendspielleiter

Schwungvoller Start in die neue Unterfränkische Schachsaison bei den Kreismeisterschaften Spessart-Untermain

Die Kreisjugendmeister 2022 Spessart-Untermain. Von links nach rechts Sofiia Burkot (SK Klingenberg, U12w), Lennart Althaus (TV Großostheim, U16), Tom Snover (SC Aschaffenburg, U14), Svenja Wahl (SC Aschaffenburg, U18w), Lenn Giegerich (SC Aschaffenburg, U10), Laura Ivanova (U10w), Dominik Kodalle (SC Aschaffenburg, U18), Andreas Daumlechner (SK Mainaschaff, U12) und Franziska Wambach (SK Klingenberg, U14w). Flankiert werden die Kreisjugendmeister von Kreisjugendleiter Jürgen Wambach (rechts) und Turnierleiter Dr. Markus Veldkamp (links). Bildquelle: SK Klingenberg

Insgesamt 28 schachbegeisterte Kinder und Jugendliche fanden sich am Samstag, den 17. September in Klingenberg am Main ein, um nach zwei Jahren Pause endlich wieder die Kreismeister in den Altersklassen U8 bis U18 in Spessart-Untermain zu finden. Die Schachfreunde vom SK Klingenberg organisierten in gewohnt professioneller Weise die Austragung des Turniers. Die Teilnehmerzahlen erforderten leider Abweichungen vom ausgeschriebenen Turnierformat, die Altersklassen U8 und U10 wurden zusammengelegt und spielten ein Rundenturnier jeder gegen jeden mit 5 Runden. Die Altersklasse U12 blieb unter sich und spielte 7 Runden jeder gegen jeden. In der dritten Gruppe maßen die U14, U16 und U18 Schachjugendlichen ihre Kräfte in einem klassischen Schweizer Turnier mit 7 Runden. Die Bedenkzeit wurde im Schnellschachformat mit 20 min. pro Spieler ohne Inkrement angesetzt.

Wir erlebten ein sehr fröhliches und abwechslungsreiches Turnier und es wurden viele neue Freundschaften geschlossen, nicht nur am Brett, sondern auch danach beim Fussball oder anderen nicht-schachlichen Aktivitäten. Die Räumlichkeiten und der Außenbereich der Spielstätte boten hier ideale Bedingungen.

Zum Abschluss noch die Ergebnisse und Tabellen:

U8 & U10

U12

U14, U16 und U18

Jana Bardorz mit Sieg in die Jugend WM gestartet

Am 6.9. begann die Schach Jugend WM im rumänischen Constanta am Schwarzen Meer. Gespielt werden 11 Runden Schweizer System mit 90 min. Bedenkzeit + 30s pro Zug. Unsere deutsche Meisterin Jana Bardorz vom TSV Rottendorf nimmt am Damenturnier der Altersklasse U18 teil, sie ist gesetzt auf Platz 21.

Jana startete mit einem Sieg gegen die Dänin Nienke van den Brink in das Turnier und erreichte in Runde 2 gegen die US Amerikanerin Arya Kumar ein Remis. Hier die komplette Übersicht von Janas Runden:

(1) Nienke van den Brink (NL) w/1

(2) Arya Kumar (USA) s/0,5

(3) Veronika Khachatryan (Armenien) w/0,5

(4) Ornella Falke (GER) s/1

(5) Judit Juhasz (Ungarn) w/0

(6) Maria Anghei (Rumänien) s/1

(7) Lulu Zhou (Spanien) w/1

(8) Liya Kurmangaliyave (Kasachstan) s/0

(9) Valeriia Reger (FIDE) w/0

(10) Oliwia Morawska (Polen) s/0,5

(11) Adhara Rodriguez Rodondo (Spanien) w/0

Am Ende des hochkarätigen und langen Turniers erreichte Jana mit 5,5 Punkten Platz 39 der Tabelle als zweitbeste Deutsche nach Ornella Falke auf Platz 33.

Ungeschlagene Weltmeisterin der Damen U18 wurde mit 11/11 Punkten Mariam Mkrtchyan aus Armenien vor Ayan Allahverdiyeva aus Aserbaidschan. Bronze ging an Martyna Wikar aus Polen.

Alle Ergebnisse unter folgendem Link:

https://chess-results.com/tnr655570.aspx?lan=0&art=9&fed=GER&turdet=YES&flag=30&snr=21

Chessy ist das Maskottchen der Deutschen Schachjugend.

Unterfränkische Schulschachmeisterschaften: Meldefrist verlängert

Name für das Maskottchen gesucht !

Die Schulschachmeisterschaften zählen traditionell seit vielen Jahren zu einem der Höhepunkte der Schachsaison in Unterfranken. Auf der letzten, in Präsenz am FDG Aschaffenburg ausgetragenen Meisterschaft konnten wir über 40 Mannschaften begrüßen. Nach zwei Jahren COVID bedingter Ruhepause wollen wir diesen Schachhöhepunkt am 8.10.22 in Präsenz am Hermann-Staudinger-Gymnasium in Erlenbach am Main wieder aufleben lassen.

Folgende Wettkampfklassen sind vorgesehen:

WK I: Schüler:innen bis 12. Klasse (endet auf bayerischer Ebene) 4 Spieler + max. 2 Ersatz

WK2: Schüler:innen der Jahrgänge 2005 und jünger – 4 Spieler + max. 2 Ersatz

WK3: Schüler:innen der Jahrgänge 2008 und jünger – 4 Spieler + max. 2 Ersatz

WK4: Schüler:innen der Jahrgänge 2010 und jünger – 4 Spieler + max. 2 Ersatz

WK Grundschulen: Jahrgangsstufe 1-4 -– 4 Spieler + max. 2 Ersatz

WK Mädchen: Schülerinnen der Jahrgänge 2002 und jünger 4 Spielerinnen + max. 2 Ersatz

WK HR: Schüler:innen, die keine Grundschule, kein Gymnasium und keinen gymnasialen Zweig besuchen (5.-10. Klasse) – 4 Spieler + max. 2 Ersatz

Wir bitten die Schulen, den Stand ihrer Schachmannschaften zu prüfen und bis spätestens Freitag, 30.9. die Meldung abzugeben.

Weitere Details in der Ausschreibung:

Jugendliche aus Unterfranken mit guten Platzierungen bei den Bayerischen Einzel-Blitzmeisterschaften

Die bayerische Schachjugend und der VFL Leipheim veranstalteten am 16.07. die bayerischen Jugendblitz-Einzelmeisterschaften. Die beiden Startplätze pro Altersklasse, die Unterfranken vergeben durfte, konnten leider nicht alle genutzt werden und gingen an die anderen Bezirke.

In der Altersklasse U20 setzte Niklas Orf (SK 1933 Bad Neustadt) seine überaus erfolgreiche Saison fort und wurde nach Markus Albert und Lorenz Hofmann (beide über 2.000 TWZ) mit 11 Punkten hervorragender Dritter. Friedrich Quigley vom SV Würzburg vertrat Unterfranken in der Altersklasse U16 und wurde mit 4,5 Punkten Achter. In der U14 überzeugten Daniel Nagel (SC Aschaffenburg) mit 12 Punkten und Platz 6, Jeremias Dorfner (TV Großostheim) mit 9,5 Punkten / Platz 9 sowie David Valean mit 4,5 Punkten und Rang 18. In der U12 hatte Unterfranken keinen Spieler am Start, die Plätze wurden an andere Bezirke vergeben.

Wir gratulieren unseren Teilnehmern und hoffen, sie hatten ein spannendes Turnier.

Mehr Ergebnisse auf der Seite der bayerischen Schachjugend:

https://bayerische-schachjugend.de/bayerische-blitzmeister-2022/

NEUES LOGO UND MASKOTTCHEN FÜR DIE UNTERFRÄNKISCHE SCHACHJUGEND

Im direkten Vergleich: das Wappen Unterfrankens links (Quelle: Wikipedia) und rechts das neue Logo der USJ (Quelle: Ciro Aquino)

Dass Ciro Aquino vom Schachclub Aschaffenburg nicht nur ein sehr guter Schachspieler ist, sondern auch ein ausgezeichneter Illustrator stellte er jüngst mit der Kreation des neuen Logos der Unterfränkischen Schachjugend unter Beweis. Der ein oder andere wird es auf der Webseite oder auch in den Turnierausschreibungen bemerkt haben. Der mittlerweile im Ruhestand befindliche und davor beruflich für Telekommunikationsunternehmen tätige Programmierer ist mehr durch Zufall mit Design und Webseitenentwicklung in Berührung gekommen. Ciro Aquino: „Ein befreundeter Unternehmer fragte mich beim Spaziergang im Aschaffenburger Schönbusch, ob ich für seine Firma ein Logo entwickeln könnte. Seitdem habe ich das Design, was nicht nur grübeln und tüfteln ist, sondern vor allem Neugierde und Beobachtung, zum Hobby gemacht, was durchaus Spaß machen kann.“


In zweierlei Hinsicht überzeugt die Gestaltung ganz besonders: das Zusammenbringen der traditionellen Flagge Unterfrankens und seiner Elemente mit dem Schachsport. Ciro Aquino schreibt hierzu: „Für die Zeichnung des USJ Logos war der Ausgangspunkt die besondere Form des Springers im aktuellen Logo des USV. Diesem eine zu jungen Leuten eher passende ’spielerische‘ Haltung zu verpassen und die schon vorhandenen traditionellen Symbole des Wappens wie Legosteine zu verteilen, war der zweite Schritt. Am technisch aufwendigsten war es für mich das unterfränkische Radsymbol am Boden der Schachfigur symmetrisch anzupassen. Ohne Grafik Programm geht es natürlich nicht. Zum Einsatz kam das freie Vektor Grafik-Tool „Inkscape“, das man frei im Internet herunterladen kann und ich dem Nachwuchs nur empfehlen kann.

Der direkte Vergleich zeigt: alle Elemente des Wappens Unterfranken finden sich im Logo in kreativer Weise wieder: Man beachte die in Rot gehaltene Krone unseres Maskottchens und die Unterseite der Schachfigur. Der geschwungene Schriftzug, flankiert von den weiß-roten Fahnen vollendet das dynamische und farbenfrohe Design.

Was uns noch fehlt ist ein Name für unser Springer-Maskottchen, das uns zum Schachspielen auffordernd zuzwinkert. Wir laden unsere Jugend herzlich ein, uns ihre Ideen mitzuteilen: Bobby (nach Bobby Fischer)? Jana (nach unserem ersten WGM in Unterfranken Jana Schneider)? Lasst uns an Euren kreativen Ideen teilhaben. Ideen bitte per Email an 2.jugendleiter@jugend.ufra-schach.de.

Alles in allem eine vortrefflich gelungene Neuerung und wir bedanken uns bei Ciro Aquino für die Zeit, die in die Gestaltung geflossen ist und dass er uns seine Kreation, im Übrigen unentgeltlich, zur Verwendung überlassen hat.

Terminplanung Saison 2022-2023

Liebe Schachfreunde in Unterfranken,

für die Terminplanung der nächsten Saison hier einige Daten.

17.9.2022 Kreismeisterschaften Spessart Untermain in Klingenberg

24.9.2022 Kreismeisterschaften Mitte in Lengfeld

24.09.2022 Kreismeisterschaften Haßberge-Rhön in Schweinfurt

08.10.2022 Unterfränkische Schulschachmeisterschaften im Gymnasium Erlenbach am Main

30.10. – 02.11.2022 Unterfränkische Jugend Einzelmeisterschaften in Bad Kissingen

04.03.2023 RAPID Jugendturnier in Schweinfurt

13.05.2023 RAPID Jugendturnier in Aschaffenburg

Weitere RAPID Turniere in Unterfranken sind bei den Vereinen angefragt, wer eins austragen möchte, bitte melden unter 2.jugendleiter@jugend.ufra-schach.de

Unterfranken vergibt zwei Plätze für die Bayerischen Jugendmeisterschaften im Blitzschach

Die Bayerische Schachjugend und der VFL Leipheim laden am 16. Juli zu den Bayerischen Jugendmeisterschaften im Blitzschach ein. Gespielt wird in den Altersklassen U20, U16, U14 und U12. Unterfranken kann für jede Altersgruppe zwei Spieler/innen nominieren. Interessierte Vereine benennen bitte formlos und verbindlich Interessenten bis zum 2. Juli bei Dominik Schwarz (jugendleiter@jugend.ufra-schach.de).

Weitere Details auf der Seite der Bayerischen Schachjugend

https://bayerische-schachjugend.de/bayerische-blitz-em-2022-in-leipheim/