Einladung zum Kadertraining 2024

Referentin

Großmeisterin Olga Babiy  

Wann?           

21. Mai – 9:00 – 15:00 Uhr

22. Mai, 9:00-12:00 Uhr

Wo?               

Bullaugenraum der FrankenTherme, Am Kurzentrum 1, 97631 Bad Königshofen

Anmeldung              

Eine Voranmeldung bis zum 13. Mai ist unbedingt erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer:innen begrenzt. Die Zusage erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Kosten?         

Wir erheben einen Kostenbeitrag in Höhe von 13 € pro Teilnehmer.  Dieser ist vor Ort in bar zu entrichten. Bitte prüfen Sie mit Ihrem Vereinsvorstand, ob der Verein diese Gebühr übernimmt.

Tag 1

9:00-10:00 Partien von Topspielern

10:00-11:00 Aufgaben zur Taktik

11:00-13:00 Blitzturnier

13:00-13:30 Mittagspause

13:30-15:00 Endspiel

Tag 2

9:00-10:00 Thematische Techniken im Schach

10:00-11:00 Aufgaben zur Taktik

11:00-12:00 Zusätzliche Aufgaben

(Es können sich im Programm noch Änderungen ergeben)

Anmeldungen und Fragen senden Sie bitte an jugendleiter@jugend.ufra-schach.de.

Anmeldeschluss ist Montag, der 13. Mai 2024

Katharina Senft                                                                                   Olga Babiy

Bezirksjugendleiter Unterfranken                                                      Leistungssportbeauftragte

„Beinahe hätte ich ihn matt gesetzt“ – stimmungsvolles Schulschachfestival in Münsterschwarzach

Titelbild: Der Turmbau zu Münsterschwarzach.

676 Schachpartien, 52 Mannschaften mit jeweils 4-6 Spielern, 242 am Start befindliche Schachspieler: am 3. Februar 2024 wurden das beschauliche Münsterschwarzach, seine Benediktinerabtei und das angeschlossene Egbert-Gymnasium für einen Tag zum Zentrum des Unterfränkischen Schachsports.

Waren der Vorstand und das Ausrichterteam aufgrund der zunächst geringen Zahl der Meldungen in 2023 noch besorgt, explodierten kurz vor Meldeschluss noch die Anmeldungen und übertrafen alle Erwartungen. 58 Mannschaften wollten bei den Unterfränkischen Schulschachmeisterschaften mitspielen, der Grippezeit geschuldet meldeten sich dann immerhin noch 52 am Turniertag zur Anwesenheitskontrolle.

Doch auch innerhalb der verbleibenden Teams gab es kurzfristige Umstellungen und Verschiebungen, so dass die Turnierleitung den Startschuss für die Runde 1 erst gegen 10:45 geben konnte. Was sich dann ereignete, erfreute das Herz aller Schachbegeisterten, die vor Ort waren: strahlende und ihre Partien überschwenglich an die Mannschaftskollegen und Betreuer schildernde Kinder und Jugendliche. Es wurde gefachsimpelt und sich auf den nächsten Gegner eingestimmt. Das Ausrichterteam des Egbert Gymnasiums unter der organisatorischen Leitung von Roland Schleicher rundete das Turnier mit einem umfangreichen Verpflegungsprogramm ab, wir danken Roland und allen Helfern, die diese wirklich große Veranstaltung tatkräftig unterstützt haben.

Nun zum sportlichen Teil: Die Entscheidung in der Wettkampfklasse Grundschulen wurde mit nur sechs teilnehmenden Mannschaften in fünf Runden Rundensystem ausgetragen, so dass jede Mannschaft gegen jede andere ihre Kräfte messen konnte. Die Krokodile aus Pflaumheim schwammen hierbei in ihrem Schachelement und gaben keinen Mannschaftspunkt ab, was Ihnen den Sieg in dieser Wettkampfklasse und die Qualifikation für die Bayerischen Schulschachmeisterschaften einbrachte. Dicht dahinter folgten die Alligatoren aus Pflaumheim (8 MP) und die 1. Mannschaft der OGS Bischbrunn (5 MP).

In der Wettkampfklasse Mädchen fanden sich leider nicht genügend Teams, um diese Altersklasse für sich ausspielen zu können. Und so wurden die beiden Teams vom Spessart Gymnasium Alzenau und vom Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach in der ersten Spielrunde gegeneinander gepaart und dann normal nach dem Schweizer System in die Wettkampfklasse Mittel- und Realschulen integriert. Dass es hier eng werden würde, konnte man nach dem 2:2 im direkten Duell in Runde 1 dann schon vermuten. Nach Runde sieben hatten die Damen aus Alzenau dann mit einem Mannschaftspunkt mehr die Nase knapp vorne und belegten Platz eins vor den Amorbacherinnen auf Platz 2. Den Gesamtsieg in dieser Wettkampfklasse erreichte ohne Mannschaftspunktverlust die Montessorischule Soden vor der 1. Mannschaft der David-Schuster-Realschule Würzburg und der Parzival Mittelschule Amorbach.

Die mit 16 Mannschaften größte Wettkampfklasse setzte sich zusammen aus zwei Mannschaften der WK1 und 14 Mannschaften der WK2. Analog zu den Mädchen spielten die beiden WK1 Mannschaften in Runde 1 gegeneinander. Hatte im direkten Vergleich der WK1 noch das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen mit 3:1 die Nase vorne, stand am Ende in der Gesamttabelle WK1-WK2 doch das Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt bei gleichen Mannschaftspunkten einen halben Brettpunkt vor den Kitzingern und siegte in der WK1. Die WK2 wurde dominiert von der starken WK2 Mannschaft des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen, die nur einen Mannschaftspunkt abgab und damit den 1. Platz und die Qualifikation für die Bayerischen Schulschachmeisterschaften eroberte. Platz 2 ging an das Spessart-Gymnasium Alzenau vor dem Hermann-Staudinger-Gymnasium aus Erlenbach am Main.

In der WK3 marschierte die starke Mannschaft des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums Schweinfurt durch das 7-ründige Turnier, gab keinen einizigen Mannschaftspunkt ab und holte 23,5 von 28 möglichen Brettpunkten. Von dieser Mannschaft können wir auch auf Bayerischer Ebene sicher einiges erwarten. Die 1. Mannschaft des gastgebenden Egbert-Gymnasiums erhielt den Pokal für Platz 2 und die Mannschaft des Johann-Schöner-Gymnasiums Karlstadt den für Platz 3.

Die WK4 erlebte einen starken Auftritt der beiden aus Aschaffenburg stammenden Mannschaften des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums. Platz 1 ging ungeschlagen an die 1. Mannschaft, Platz 3 mit 11 Mannschaftspunkten an die 2. Mannschaft. Zwischen die beiden spielte sich die Mannschaft des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums Schweinfurt mit nur 1,5 Brettpunkten vor dem Drittplatzierten.

Während die Mannschaften und ihre Betreuer müde, aber glücklich den Heimweg antraten sorgte das Organisationsteam noch für die gebührende Ordnung, so dass der Schulunterricht am Montag wieder störungsfrei starten konnte. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Schulmannschaften sowie den professionellen Schiedsrichtern und wünschen den Qualifizierten alles Gute für die Bayerische (https://bayerische-schachjugend.de/bayerische-schulschachmeisterschaft/) und richten noch einmal ein dickes Dankeschön und Lob an unseren Ausrichter, das Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach.

Und pssst: es wird gemunkelt, dass die Schulschachmeisterschaften 2025 im Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg ausgetragen werden, um unseren Schulschachbeauftragten Alfred Schraufstetter in seinen wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Aber nicht weitersagen…

Alle Mannschaftsaufstellungen, Ergebnisse und Tabellen sind auf chess-results.com zu finden:

WK1+WK2: https://chess-results.com/tnr844908.aspx?lan=0

WK3: https://chess-results.com/tnr844909.aspx?lan=0

WK4: https://chess-results.com/tnr844910.aspx?lan=0

WK Mädchen + WK Mittelschulen: https://chess-results.com/tnr844906.aspx?lan=0

WK Grundschulen: https://chess-results.com/tnr844912.aspx?lan=0

Countdown zu den Unterfränkischen Schulschachmeisterschaften am Samstag, den 3.2.2024 im Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach

UPDATE 01.02.2024

Mittlerweile sind alle Mannschaftsmeldungen erfolgt, vielen Dank an die Mannschaftsführer für die Unterstützung. Es ergaben sich noch einige Umgruppierungen und Abmeldungen, wir werden insgesamt 52 Mannschaften am Samstag begrüßen können. Hier die Details inkl. der eingeteilten Schiedsrichter:

WKSchiedsrichterMannschaftenSpielformat
WK 1/WK 2Ralph Müller / Martin Tröge (früh) / Claus Behl (spät)167 Runden Schweizer System
WK 3Jürgen Wambach / Katharina Senft107 Runden Schweizer System
WK 4Thomas Koch97 Runden Schweizer System
WK MS / WK MKlaus Volkamer / Günther Janotta117 Runden Schweizer System
WK GSAndrea Wilm / Konrad Diener65 Runden Rundenturnier
52 

Alle Mannschaftsmeldungen und am Turniertag die Ergebnisse dann auf chess-results.com:

WK1+WK2: https://chess-results.com/tnr844908.aspx?lan=0

WK3: https://chess-results.com/tnr844909.aspx?lan=0

WK4: https://chess-results.com/tnr844910.aspx?lan=0

WK Mädchen + WK Mittelschulen: https://chess-results.com/tnr844906.aspx?lan=0

WK Grundschulen: https://chess-results.com/tnr844912.aspx?lan=0

Nur noch 4 Tage bis zum Startschuß für die Unterfränkischen Schulschachmeisterschaften im Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach. Wir freuen uns auf die 58 gemeldeten Schulschachmannschaften, ihre Betreuer und die zuschauenden Gäste und wünschen allen eine gute Anreise. Einige Mannschaftsführer haben bereits ihre Mannschaftsaufstellung(en) gemeldet, die anderen erinnern wir daran, diese bitte bis spätestens 31.01.24 durchzugeben.

Hier noch einige organisatorische und schachliche Informationen.

Hinweise zum Turnierort und zur Anfahrt finden Sie unter folgendem Link:

Anwesenheitskontrolle von 9:00 – 9:30, Start Runde 1 um 10:00.

Geplantes Ende der Veranstaltung zwischen 16:30 und 17:30

Zu den Schachregeln:

  • In jedem Spielsaal werden Schiedsrichter anwesend sein, die bei Problemfällen und Fragen unterstützen
  • Wir spielen nach den FIDE Schnellschachregeln, Anhang A.5 (ohne definierte Überwachung).
  • Abweichend von FIDE Regel 7.5.5 führt erst der dritte regelwidrige Zug zum Partieverlust. Es erfolgen keine Zeitgutschriften für den Gegner bei regelwidrigen Zügen
  • Bedenkzeit pro Spieler pro Partie 15 min.
  • Wenn jemand nicht mehr durch eine Folge regelgerechter Züge Matt setzen kann (z.B. weil er nur noch einen König hat) ist im Ergebnis bei Zeitüberschreitung des Gegners oder Aufgabe des Gegners die Partie Remis zu werten ! (FIDE Regel 5.1.2 bzw. 6.9)
  • Die Platzierung in der Rangliste ergibt sich gemäß Jugendturnierordnung nach folgenden Wertungskriterien 1. Zahl der Mannschaftspunkte 2. Zahl der Brettpunkte 3. Direkter Vergleich 4. Berliner Wertung 5. Stichkampf (nur bei Pokalplätzen, sonst wird beiden Mannschaften der gleiche Rang zuerkannt)
  • Während die Partie läuft müssen alle elektronischen Geräte ausgeschaltet sein und dürfen nicht am Körper getragen werden. Das betrifft Handys ebenso wie Smartwatches, Kopfhörer usw.
  • Zuschauer sind in den ersten 15 min. der Partie zugelassen und müssen danach den Raum verlassen. Spieler, deren Partie beendet ist, werden zu Zuschauern und müssen ebenfalls nach 15 min. Spielzeit den Raum verlassen. In der letzten Spielrunde 7 (bzw. 5 bei den Grundschulen) sind keine Zuschauer mehr erlaubt.
  • Die drei Mannschaften der Wettkampfgruppe WK1 spielen zusammen mit der WK2 in einem Teilnehmerfeld. In den ersten drei Runden werden die drei Mannschaften der WK1 gegeneinander gepaart, danach regulär nach den Regeln des Schweizer Systems. In der Auswertung wird die WK1 dann wieder separiert und die Plätze 1-3 nach der Platzierung in der Gesamttabelle WK1+WK2 vergeben (d.h. die Mannschaft WK1, die in der Gesamttabelle am weitesten oben steht, erreicht Platz 1 bei der WK1)
  • Die zwei Mannschaften der Wettkampfgruppe Mädchen spielen zusammen mit der WK Mittel- und Realschulen in einem Teilnehmerfeld. In der ersten Runde werden die zwei Mannschaften der WK Mädchen gegeneinander gepaart, danach regulär nach den Regeln des Schweizer Systems. In der Auswertung wird die WK Mädchen dann wieder separiert und die Plätze 1-2 nach der Platzierung in der Gesamttabelle WKMS+WKM vergeben (d.h. die Mannschaft WK Mädchen, die in der Gesamttabelle am weitesten oben steht, erreicht Platz 1 bei der WK Mädchen)

Spannende Einblicke: Unterfränkische Einzelmeisterschaft im Schach

Während der unterfränkischen Einzelmeisterschaft 2024 wurde ein Video gedreht, bei dem Jugendliche mit leidenschaftlichem Interesse am Schach interviewt wurden, um ihre Perspektiven und Erfahrungen während des Turniers einzufangen.
Das Video bietet nicht nur Einblicke in die faszinierende Welt des Schachs, sondern auch in die Emotionen und Herausforderungen, mit denen die jugendlichen Teilnehmer konfrontiert waren. Von aufregenden Spielzügen bis zu strategischen Überlegungen vermittelt das Imagevideo die Vielfalt und Tiefe des Schachspiels.
Die Befragungen der Jugendlichen geben einen authentischen Einblick in ihre Leidenschaft für Schach und wie dieses Turnier ihre Fähigkeiten und ihr Denkvermögen herausgefordert hat. Die Begeisterung der Jugendlichen ist ansteckend und vermittelt einen Eindruck von der Gemeinschaft und dem Wettbewerb.
Die unterfränkische Einzelmeisterschaft im Schach für Jugendliche ist nicht nur ein Wettkampf, sondern auch eine Plattform, die junge Schachspieler fördert und ihre Liebe zum Spiel stärkt. Das Imagevideo trägt dazu bei, diese Botschaft zu verbreiten und die Faszination des Schachs in der Jugend zu fördern.

Untefränkische Schachjugend - Einzelmeisterschaften

Ein großes Dankeschön geht an Felix Knote (Schachklub 1979 Arnstein) für das Drehen und Konzipieren des Videos.

Spiel, Spaß und Spannung bei den Unterfränkischen Jugendeinzelmeisterschaften 2024 in Bad Kissingen

Den diesjährigen Unterfränkischen Einzelmeisterschaften mangelte es an nichts. Es gab ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm an dem die Kinder nach Herzenlust teilnehmen konnten, die einzelnen Partien wurden fair, ohne nennenswerte Zwischenfälle bestritten und am Ende wurde es noch mal so richtig spannend! Am Freitagabend fand dann auch das von vielen Kindern herbeigesehnte Simultanturnier gegen WGM Olga Bagyi statt. Die jüngeren Teilnehmer:innen notierten ihre Partie eifrig mit und waren trotz Niederlage voller stolz, dass sie doch so lange am Brett „überlebt“ hatten. Auch die sportlichen Nachtwanderer kehrten vollzählig von den Wichtelhöhlen zurück. Zwischen den einzelnen Partien wurden viele kreativen Fotos an der Fotobox aufgenommen. Alle hatten Spaß!
Am Dreikönigstag wurden die finalen Runden 6 und 7 ausgespielt, anschließend fand die Siegerehrung in den Altersklassen U8 bis U18 statt. Die U25 fand bereits nach Runde 5 ihren erfolgreichen Abschluss für die Gewinnerin Lina Kastl (DT Münnerstadt, 4,5/5). Zweite wurde ebenfalls eine Dame, Claudia Reichert (DT Münnerstadt, 4/5). Auf Platz 3 landete Bastian Schmitt (DT Münnerstadt, 3/5).

Die Teilnehmer:innen der U25

Auch das ursprünglich als Queen of Mums ausgeschriebene, und schließlich auf alle Begleitpersonen ausgeweitete, Turnier brachte einen Sieger (Frank Drescher) hervor, der mit einem von der KissSalis-Therme Bad Kissingen gesponserten Eintrittsgutschein gewürdigt wurde.
In der Altersklasse U8 siegte Yannik Solmaz (SK Klingenberg) mit starken 6,5 Punkten aus 7 Partien und wurde damit Unterfränkischer Meister. Vizemeister wurde Vitus Siegl (SV Würzburg) mit 6 Punkten. David Eisenmann (TSV Lengfeld) belegte mit 5 Punkten Platz drei.
Der Pokal für die Unterfränkische Meisterin in der Altersklasse U8w ging an Jule Sax (SK Schweinfurt, 3/7) vor ihrer Kontrahentin Stella Snover (SC Aschaffenburg, 1/7).

Zu sehen sind hier die Bestplatzierten (1. bis 3. Platz) der Altersklassen U8/U10/U12

Jan Spielmann (SV Würzburg, 6/7) wurde Unterfränkischer Meister in der Altersklasse U10. Die Plätze zwei und drei wurden durch einen halben Punkt in der Feinwertung entschieden. Lenn Valentin Giegerich (SC Aschaffenburg, 5/7) landete damit nur knapp vor Henry Tann (TG Schweinfurt, 5/7) auf dem 2. Rang.
Platz Nr. 1 bei den Mädchen belegte Berenike Schwab (SC Aschaffenburg, 4/7) vor Anna-Lena Sandt (SV Erlenbach, 3/7) und Sara Elias (SK Arnstein, 1/7).

Nur einen halben Punkt lies Jenna Paul (TV Großostheim) ihren Konkurrenten übrig, als sie sich zum ersten Platz in der U12 spielte. Mit 1,5 Punkten Abstand auf die weiteren Platzierungen sicherte sich, darauf folgend, Kilian Dütsch (SK Schweinfurt, 6/7) den Titel unter den Jungs, vor Samuel Hild (DT Münnerstadt, 4,5/7) und Simon Kuberek (TSV Erlabrunn, 4/7). In der Wertungsklasse U12w erreichte Antonia Gerhard (SpVgg Stetten, 2,5/7) den 2. Platz und Marharyta Kalinina (SC Bad Königshofen, 1/7) den dritten.

Die Bestplatzierten der Altersklasse U14(w)

In der U14 gab es ebenfalls ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen welches erst mit der letzten Partie und mit einem halben Punkt in der Feinwertung entschieden wurde. Glücklicher Gewinner der U14 wurde damit Tom Snover (SC Aschaffenburg, 6/7) vor seinem direkten Verfolger Maksym Shebanov (SV Würzburg, 6/7) und Sebastian Jadron (SpVgg Stetten, 5,5/7)
In der U14w konnte sich Franziska Wambach (SK Klingenberg, 4/7) gegen ihre direkte Verfolgerin Daria Dreana-Ianciu (SK Schweinfurt, 4/7) durchsetzen. Linxi Duan belegte Platz drei.

Die Bestplatzierten der U16(w)

Auch in der U16 entschied die letzte Runde über den Unterfränkischen Meister. Das Rennen machte schließlich David Kuberek (TSV Erlabrunn, 5,5/7) mit der etwas besseren Feinwertung vor Roy Bachmann (SV Volkersbrunn, 5,5/7). Der Pokal für den 3. Platz ging an Elmo Klein Murcia (SV Würzburg, 4,5/7).
Gracia Remler (SC Kitzingen, 1/7) wurde Unterfränkische Meisterin in der Altersklasse U16w.

Dominik Kodalle (SC Aschaffenburg) heißt der Unterfränkische Meister in der U18. Dominik setzte sich mit starken 6,5 Punkten deutlich vor Felix Ihlenfeld (SC Alzenau 5,/7) und Daniel Hofmann (SK Klingenberg,/7) an die Spitze der Tabelle.
Mit direkten Anschluss an die Jungs wurde Stella Remler (SC Kitzingen, 4/7) vierte in der Gesamtwertung und damit Unterfränkische Meisterin in der U18w.
Alle weiteren Ergebnisse sind auf der USJ-Homepage unter Meisterschaften – Unterfränkische Einzelmeisterschaften zu finden.
Die Vorstandschaft bedankt sich an dieser Stelle bei allen freiwilligen Helfern für ihr Engagement und wünscht allen qualifizierten Teilnehmer:innen für die Bayerische Einzelmeisterschaften viel Erfolg!

Apropos Bayerische Einzelmeisterschaften… Für die Bayerische Meisterschaften vom 1. bis 5. April 2024 (2. Woche der Osterferien) werden noch dringend Helfer/innen für die Orga gesucht. Bei Interesse bitte melden!

Liveticker von der Unterfränkischen Jugend Einzelmeisterschaft

06.01.2024: Ein ganz besonderer Ehrengast besuchte uns am Freitagabend und spielte mit den Kindern, Jugendlichen und Begleitpersonen ein unvergessliches Simultanturnier: WGM Olga Babiy wurde von insgesamt 17 begeisterten Schachspielern herausgefordert. Fast 3 Stunden wurde um jeden guten Zug gerungen und versucht, der Großmeisterin mindestens ein Remis abzutrotzen. Bildmaterial ist unten eingefügt.

Wer eine Schachpause brauchte konnte sich bei der Nachtwanderung im Wichtelwald sportlich betätigen. Auf die Teilnehmer warteten im düsteren Wald ungefährliche Überraschungen. Danke an Katharina Senft für die umfangreichen Vorbereitungen!

Die U25 fand bereits nach Runde 5 ihren erfolgreichen Abschluss für die Gewinnerin Lina Kastl (DT Münnerstadt), die als Sachpreis einen Chessence Gutschein für einen online Videokurs mitnehmen konnte, der uns freundlicherweise von GM Niclas Huschenbeth kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank Niclas für diese großzügige Spende und die Förderung der Jugendarbeit.

In allen anderen Altersklassen bleibt es spannend, die Ergebnisse sind online verfügbar.

05.01.2024: Die USJ hat einen neuen Vorstand! Auf der Jugendversammlung wurden planmäßig Marcia Weise (SK Schweinfurt) zur neuen 2. Vorsitzenden und Breitenschachwartin gewählt und Katharina Senft (SK Arnstein) zur Bezirksjugendleiterin. Johannes Helgert bleibt weiter im Amt. Weiterhin wurden, durchaus kontrovers, das Spielformat der Kreismeisterschaften und der Termin für die Bezirksmeisterschaften 2025 diskutiert. Auf das Protokoll dürfen wir gespannt sein.

Die Fotobox wird weiter rege frequentiert und macht allen Spaß!

Schachlich erleben wir weiterhin ein enges Rennen um die Bezirksmeisterschaften:

U8: Yannick Solmaz (SK Klingenberg) führt die Rangliste mit 4,5 Punkten nach einem Remis in Runde 4 gegen David Eisenmann (TSV Lengfeld) und einem Sieg gegen seinen Bruder Fabian an. Knapp dahinter liegt Vitus Siegel (SV Würzburg) mit 4 Punkten nach einem Sieg gegen David Eisenmann in Runde 5.

U10: Henry Tan (TG Schweinfurt) dominiert mit 4/4 Punkten bislang unangefochten das Feld vor Anna-Lena Sandt (Germania Erlenbach) mit einer weiterhin starken Leistung. Punktgleich folgen Lenn Giegerich (SC Aschaffenburg) und dem Favoriten Jan Spielmann (SV Würzburg).

U12: Jenna Paul (TV Großostheim) und Jurek Mauch (SC Aschaffenburg) liegen mit 3,5 Punkten vorn, der direkte Vergleich endete mit einem friedlichen Remis der beiden Untermainer. Die Verfolger Kilian Dütsch (SK Schweinfurt) und Georg Dorfner (TV Großostheim) sind den beiden aber weiterhin dicht auf den Fersen.

U14: Auch hier zwei punktgleiche Spieler mit Tom Snover (SC Aschaffenburg) und Sebastian Jadron (SpVgg Stetten), die sich in Runde 4 im direkten Vergleich ebenfalls Unentschieden trennten. Fehler dürfen die beiden sich aber angesichts des Verfolgerfeldes mit drei Punkten nicht erlauben.

U16: Der Showdown der beiden Führenden Joe Zhong (TG Schweinfurt) und David Kuberek (TSV Erlabrunn) im direkten Vergleich in Runde 5 entscheidet vielleicht schon über den Gesamtsieg. Wir sind gespannt.

U18: Dominik Kodalle (SC Aschaffenburg) dominiert bislang mit 4/4 Punkten das Teilnehmerfeld. Stella Remler (SC Kitzingen) als einzige weibliche Teilnehmerin im Feld der U18 belegt Platz 2 und spielt ein bärenstarkes Turnier.

U25: Die U25 geht heute schon in die letzte Runde. Der Turniersieg wird zwischen Lina Kastl (DT Münnerstadt) und Claudia Reichert (DT Münnerstadt) entschieden.

Im Rahmenprogramm finden heute ab 20:15 das Simultanturnier mit WGM Olga Babiy und die Nachtwanderung zu den Wichtelhöhlen statt. Wir hoffen, das Wetter bleibt uns weiterhin gewogen.

04.01.2024: Nach einer kurzen Nacht stehen heute zwei Runden an, startend 8:30 und 14:30. Es folgt am Abend die Jugendversammlung mit Wahl der Vorstandschaft. In der U14, U16, U18 und der U25 finden an den Spitzenbrettern heute schon entscheidende Partien statt. Das Queen of Mums Turnier wurde spontan auch für die Papis und Betreuer geöffnet, hier spielen sechs Teilnehmer 5 Runden Rundenturnier.

Die Fotobox ist da! Wir freuen uns auf kreative und spaßige Fotos! Hier unser neu gewählter Vorstand mit Marcia Weise (links) und Katharina Senft (rechts):

In der U8 liegen die Favoriten Kopf an Kopf vorne. In der U10 überrascht Anna-Lena Sandt (Germania Erlenbach) mit einer starken Leistung die Favoriten mit 2/2 Punkten. Vier Spieler sind in der U12 bislang ungeschlagen und führen die Tabelle an. In der U16 liefern sich Elmo Klein Murcia (SV Würzburg) und Joe Zhong (TG Schweinfurt) ein Kopf an Kopf Rennen.

Alle Ergebnisse sind auf chess-results.com veröffentlicht:

U8: https://chess-results.com/tnr873557.aspx?lan=0&art=1

U10: https://chess-results.com/tnr873560.aspx?lan=0

U12: https://chess-results.com/tnr873561.aspx?lan=0

U14: https://chess-results.com/tnr873562.aspx?lan=0

U16: https://chess-results.com/tnr873564.aspx?lan=0

U18: https://chess-results.com/tnr873565.aspx?lan=0

U25: https://chess-results.com/tnr873566.aspx?lan=0

03.01.2024: Der Startschuss fiel um 14:20. Trotz einiger kurzfristiger, krankheitsbedingter Absagen verzeichnen wir eine hohe Teilnehmehrzahl von 85 Teilnehmern. Die ersten Partine des Tages wurde nach gerade einmal 5 Minuten in der U8 gewonnen, Solomenko und Solmaz holten einen Punkt mit weiß. Die gesamte Altersklasse U8 war bereits um 15:15 beendet 🙂 Kurze Zeit später endeten bereits die U10 und U12. Einen harten (aber fairen) Kampf lieferten sich die Teilnehmer in der U18 und U25, hier endeten die letzten Partien gegen 18:15.

Mädchen- und Frauenschachtraining mit Jana Bardorz am 16. März 2024 in Schweinfurt

Liebe Schachmädchen und Schachdamen,
wie bereits im nachstehenden Artikel zum Frauenschachkongress angekündigt, möchten wir hier auf eine ganz besondere Veranstaltung, exklusiv für alle Mädchen und Frauen, aufmerksam machen.
Die 2fache Deutsche Jugendmeisterin und Bayerische Frauenmeisterin Jana Bardorz lädt zu einer Trainingsrunde mit dem Titel „Ein Blick auf die Frauenweltmeisterinnen“ ein. Das Training ist für unterschiedliche Spielstärken konzipiert, sodass wirklich ALLE die Freude daran haben an dem Training teilnehmen können. Zudem wird es ein tolles vorösterliches Rahmenproramm geben.
Alle weiteren Informationen zur Voranmeldung und Teilnehmergebühr findet ihr in der Aussschreibung.

Gemeinsam stark gegen Vorurteile!

Der etwas andere „Mädchen- und Frauenschachkongress“ in Weimar.

Der von der Mädchenreferentin der Deutschen Schachjugend Steffi Schneider organisierte Workshop „Gemeinsam stark gegen Vorurteile!“ fand vom 15. – 17.12.2023 in Weimar statt. Der Einladung zu den Seminar- und Workshopblöcken über Themen wie „Best practice im Umgang mit Queerfeindlichkeit“ oder „Spiel nicht wie ein Mädchen – von der destruktiven Kraft negativer Stereotype“ sind Männer und Frauen aus ganz Deutschland und sogar Österreich gefolgt, um sich über diese wichtigen Themen auszutauschen.

Nach wie vor spielen gerade einmal 10 % der Mädchen und Frauen in Deutschland Schach!

Doch warum sind es nur so wenige und was können WIR dafür tun, damit es zukünftig mehr Mädchenpower im Schach gibt? Die Gründe hierfür erscheinen mannigfaltig und natürlich gibt es nicht DIE EINE Lösung für dieses Problem, wie auch Laura Schalkhäuser vom Schachklub Schweinfurt 2000 in ihrem Workshop „Mädchenschach im Verein“ aufzeigte. Dennoch wurden während der gesamten Veranstaltung Punkte wie z. B.

  • zu wenig Schachangebote speziell für Mädchen und Frauen
  • Vorurteile gegenüber Schach spielenden Mädchen im Vereins- und im Schulschach
  • Aussagen von männlichen Schachspielern, die das Mädchen oder die Frau persönlich verletzen
  • der Leistungsgedanke oder sogar Leistungsdruck (v. a. in den Vereinen) schreckt besonders weibliche Spielerinnen ab

immer wieder aufgegriffen und diskutiert. Dies lässt darauf schließen, dass diese und ähnliche Aspekte leider nach wie vor dazu beitragen, dass nur wenige Mädchen und Frauen ihren Weg zum Schach finden und auch über längere Zeit diesem Sport nachgehen.

Natürlich wurde im Rahmen der Veranstaltung auch versucht verschiedene Lösungsansätze zu finden. Dabei wurde unter anderem das Projekt Frauen Schach Café von Anika und Susanne (Schachklub Kriegshaber 1924 e. V. Augsburg) vorgestellt. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Mädchen und Frauen, die in regelmäßigen Abständen dazu eingeladen werden, einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee & Kuchen, und natürlich Schach, zu verbringen. Alle waren sich einig, solche Aktionen braucht es viel mehr in den Vereinen!

Die Veranstaltung wurde von der DSJ auch dazu genutzt um weitere Ideen im Kampf gegen Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus zu sammeln, auch das Thema Integration von Flüchtlingen sowie von Menschen mit Handicap wurde angesprochen. Die DSJ möchte versuchen mehr Hilfestellungen in den genannten Bereichen anzubieten und verwies auf bereits existierendes Werbematerial, welches über den Chessy-Shop erhältlich ist.

Abschließend wurden Bilder von den Teilnehmer:innen mit den eigens für die Veranstaltung bedruckten Pullovern, sowie kurze Statements „Wir stehen auf für (…)“ aufgenommen. Diese sollen auf den Social-Media-Kanälen eingesetzt werden, um mehr Bewusstsein für die angesprochenen Probleme im Schach zu schaffen und werden auch auf der Homepage der DSJ zu finden sein.

Auch dem Unterfränkischen Schachverband ist die Integration von Frauen und Mädchen besonders wichtig. Darum gibt es auch bei uns in Unterfranken jeweils eine Beauftragte für Frauen- und Mädchenschach die gerne für Fragen und Anregungen zu diesem Thema zur Verfügung stehen. Demnächst wird es auch ein Trainingsangebot nur für Mädchen und Frauen geben. Weitere Informationen sowie die Ausschreibung werden in kürze hier auf der USJ-Seite abrufbar sein.

Bei der Stadtführung durch Weimar durfte ein Bild am Goethe-Schiller-Denkmal nicht fehlen!

Hohe Zahl an Voranmeldungen für die Unterfränkischen Jugend Einzelmeisterschaften

Liebe Schachfreunde in Unterfranken,

der Meldeschluss für die Bezirksmeisterschaften ist verstrichen und wir haben eine beeindruckende Zahl von insgesamt 94 Voranmeldungen erhalten. Kurioserweise in sechs von sieben Altersklassen mit einer ungeraden Anzahl von Spielern.

In der folgenden Tabelle listen wir die Teilnehmer auf. Sollte doch noch irgendwo ein Fehler passiert sein, melden Sie sich bitte zeitnah bei jugendleiter@jugend.ufra-schach.de.

Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier mit Euch allen vom 3.-6.1.24 in Bad Kissingen.

Nr.NameVornameVereinJahrgangAltersklasse
1SolmazFabianSK Klingenberg2018U8
2HampfKonstantinSK Schweinfurt 2000 e.V.2017U8
3SalomatinaAnastasiaSC Bad Königshofen2017U8w
4SiegelVitusSV Würzburg von 1865 e.V.2017U8
5SolomenkoViktorSK Schweinfurt 2000 e.V.2017U8
6BernhardtNoel ValentinSK Mainaschaff2016U8
7EisenmannDavidTSV Lengfeld2016U8
8HeußSebastianSK Klingenberg2016U8
9SaxJuleSK Schweinfurt 2000 e.V.2016U8w
10SnoverStellaSC Aschaffenburg2016U8w
11SolmazYannickSK Klingenberg2016U8
12DaumlechnerThomasSK Mainaschaff2015U10
13EliasSaraSk Arnstein2015U10w
14LejaLuisSK Schweinfurt 2000 e.V.2015U10
15LiangTimoSK Schweinfurt 2000 e.V.2015U10
16TanHenryTurngemeinde Schweinfurt2015U10
17GerhardOskarSpVgg Stetten2014U10
18GiegerichLennSC Aschaffenburg2014U10
19GrinevAlexanderSC Bad Königshofen2014U10
20HämmelmannEvaDT Münnerstadt2014U10w
21KellerLeoSC Kitzingen2014U10
22RathJulianSk Arnstein2014U10
23SandtAnna-LenaSV Germania Erlenbach2014U10w
24SchwabBerenikeSC Aschaffenburg2014U10w
25SpielmannJanSV Würzburg von 1865 e.V.2014U10
26WittLucasSK Klingenberg2014U10
27Al AzhariEmmaSK Schweinfurt 2000 e.V.2013U12w
28DeSourishSC Kitzingen2013U12
29DorfnerGeorgTV Großostheim2013U12
30EliasNestorSk Arnstein2013U12
31HolzmannHendrikSV Germania Erlenbach2013U12
32KalininaMarharytaSC Bad Königshofen2013U12w
33PaulJennaTV Großostheim2013U12w
34DütschKilianSK Schweinfurt 2000 e.V.2012U12
35GerhardAntoniaSpVgg Stetten2012U12w
36HildSamuelDT Münnerstadt2012U12
37KuberekSimonTSV Erlabrunn2012U12
38LöhleinJonasSV Germania Erlenbach2012U12
39MauchJurekSC Aschaffenburg2012U12
40StengelPhilSC Bad Königshofen2012U12
41DaumlechnerAndreasSK Mainaschaff2011U14
42Dreana-IanciuDariaSK Schweinfurt 2000 e.V.2011U14w
43DütschHannesSK Schweinfurt 2000 e.V.2011U14
44KaiserLinusSk Arnstein2011U14
45LeidigVincentSF Sailauf2011U14
46SchwabFlorentinSC Aschaffenburg2011U14
47ShebanovMaksymSV Würzburg von 1865 e.V.2011U14
48BaierDavidSC 1947 Bergrheinfeld e. V.2010U14
49BeidingerAdrianSV Würzburg von 1865 e.V.2010U14
50BilogolovkoAnnaSC Bad Königshofen2010U14w
51DuanLinxiSV Würzburg von 1865 e.V.2010U14w
52DürenValentinSC Kitzingen2010U14
53JadronSebastianSpVgg Stetten2010U14
54MuddamSupreethSK Schweinfurt 2000 e.V.2010U14
55RudolphJuleSpVgg Stetten2010U14w
56SaxSimonSK Schweinfurt 2000 e.V.2010U14
57SnoverTomSC Aschaffenburg2010U14
58WambachFranziskaSK Klingenberg2010U14w
59WeisBenjaminSchachfreunde Rieneck2010U14
60BachmannRoySV Volkersbrunn2009U16
61FranzenHenrikSK Mainaschaff2009U16
62HäringAntonSV Würzburg von 1865 e.V.2009U16
63RemlerGraciaSC Kitzingen2009U16w
64SchwabLysanderSC Aschaffenburg2009U16
65ValeanDavid-AndreiTurngemeinde Schweinfurt2009U16
66ZhongJoeTurngemeinde Schweinfurt2009U16
67DürrDavidSV Würzburg von 1865 e.V.2008U16
68HenzeCollinSchachfreunde Rieneck2008U16
69Klein MurciaElmoSV Würzburg von 1865 e.V.2008U16
70KuberekDavidTSV Erlabrunn2008U16
71MigulaMateuszSC Kitzingen2008U16
72NorinkeviciusGustasSK Schweinfurt 2000 e.V.2008U16
73RuckMarcelSV Germania Erlenbach2008U16
74WoschThomasSF Phalanx Zellingen2008U16
75AckermannTomSK Klingenberg2007U18
76CirovicRaphaelTSV Karlburg2007U18
77HölzerJonasSV Würzburg von 1865 e.V.2007U18
78IhlenfeldFelixSC Königsspringer Alzenau2007U18
79JadronJakubSpVgg Stetten2007U18
80WambachJohannesSK Klingenberg2007U18
81AboutajeddineHaytamSC 1947 Bergrheinfeld e. V.2006U18
82BokovIgorSK Schweinfurt 2000 e.V.2006U18
83HofmannDanielSK Klingenberg2006U18
84KhanMustafaSV Würzburg von 1865 e.V.2006U18
85KodalleDominikSC Aschaffenburg2006U18
86RemlerStellaSC Kitzingen2006U18w
87SteinRobinSC Königsspringer Alzenau2006U18
88KastlLinaDT Münnerstadt2005U25
89SchneiderTilDT Münnerstadt2005U25
90PorstendörferYannikSK Klingenberg2003U25
91PorstendörferEricSK Klingenberg2003U25
92Batten-WölflLeonard GregorSportbund Versbach 1862 e.V.2002U25
93SchmittBastianDT Münnerstadt2002U25
94ReichertClaudiaDT Münnerstadt2000U25