Allgemein

Halbzeitbilanz RAPID Gesamtwertung

Die Unterfränkische Jugendrapidserie ist in vollem Gange und sorgt bei den jungen Schachbegeisterten für Spannung und Begeisterung. Nach bereits vier erfolgreich absolvierten Rapidturnieren ist die Halbzeit der Serie erreicht und wir können einen Blick auf die bereits erreichten Punkte der Spieler werfen:

U8AschaffenburgSchweinfurtLengfeldTrappstadtgesamt
1Eisenmann,DavidTSV Lengfeld100100100100400
2Flath,Jaron RemoTSV 1869 e. V. Rottendorf909080260
3Oskin,ArtemSB Versbach807090240
4Siegel, VitusSV Würzburg von 1865 e.V.80100180
5Solomenko,ViktorSK Schweinfurt 7080150
6Bernhardt, Noel ValentinSK 1929 Mainaschaff6565130
7Solmaz,YannickSK 1982 Klingenberg e.V.7575
8Hampf,KonstantinSK Schweinfurt 7575
9Heuß,SebastianSK 1982 Klingenberg e.V.7575
10Solmaz,FabianSK 1982 Klingenberg e.V.7070
11Gehringer,BeneSK Schweinfurt 6565
12Wang,JinghongSC Aschaffenburg e.V.6262
13Gehringer,JoelSK Schweinfurt 6262
14Calanni-Billa,TizianoSC Aschaffenburg e.V.5959
15Fast,BernSK Schweinfurt 5959
U8w
1Snover,StellaSC Aschaffenburg e.V.10090190
2Sax,JuleSK Schweinfurt 100100
3Berninger,PaulinaSK 1982 Klingenberg e.V.100100
4Salomatina,AnastasiiaSC 1957 Bad Königshofen e.V.100100
5Dreana-Ianciu,AlexiaSK Schweinfurt 9090
6Hartmann,KiraSK 79 Arnstein8080
7Berninger,AnnemarieSK 1982 Klingenberg e.V.8080
U10
1Leja,LuisSK Schweinfurt 9010090280
2Henry, TanTG Schweinfurt 1848 e. V.1009070260
3Spielmann, JanSV Würzburg von 1865 e.V.100100200
4Daumlechner, ThomasSK 1929 Mainaschaff805959198
5Geis,EmilSF Sailauf657549189
6Heeg,PaulSF Sailauf567062188
7Keller,LeoSC Kitzingen von 19058080160
8Trischin,SimonSK 1929 Mainaschaff514153145
9Liang,TimoSK Schweinfurt 7075145
10Karnati,SakethSK 1929 Mainaschaff6275137
11Lang,ArturSC Aschaffenburg e.V.7065135
12Witt, LucasSK 1982 Klingenberg e.V.7556131
13Schwarz,OliverTSV 1869 e. V. Rottendorf5953112
14Rath,JulianSK 79 Arnstein6243105
15Berninger,MaximilianSK 1982 Klingenberg e.V.4953102
16Fesenko,AndrijSC SF Rieneck355691
17Giegerich,Lenn ValentinSC Aschaffenburg e.V.9090
18Wirth,EmilSK 79 Arnstein513384
19Deng,DanielTSV Lengfeld8080
20Langklotz,BenjaminSK Gerolzhofen6565
21Trif, LucaSK 1933 Bad Neustadt6565
22Grinev,AleksandrSC 1957 Bad Königshofen e.V.6262
23Baum,LukasSK 79 Arnstein5959
24Hartmann,MatsSK 79 Arnstein5656
25Poppe, BenjaminSK 1933 Bad Neustadt5353
26Müller,ToniTSV Lengfeld5151
27Schener,LeoSV 1965 Kleinheubach4747
28Gerhard,OskarSpVgg 1946 e.V. Stetten4747
29Steinbauer,Anton-OskarTSV 1869 e. V. Rottendorf4545
30Lett,JaydenTSV Lengfeld3939
31Kabaca,Evren LeoSV 1965 Kleinheubach3737
32Dauber,MaximilianSV 1965 Kleinheubach3131
33Rausch,AndrejSC SF Rieneck2929
U10w
1Schwab,BerenikeSC Aschaffenburg e.V.100100100100400
2Elias,SaraSK 79 Arnstein8090170
3Zöller,LeaSV 1965 Kleinheubach9075165
4Fast,AliceSK Schweinfurt 9090
5Steinbauer,MathildaTSV 1869 e. V. Rottendorf8080
6Flath,CarlaTSV 1869 e. V. Rottendorf8080
7Brinkmann,LuisaTSV Lengfeld7070
U12
1Hellebrand,NelsonTSV 1869 e. V. Rottendorf809010090360
2Schön, MaxSpVgg 1946 e.V. Stetten75756575290
3Mei,Xihan (Rainer)SK 1929 Mainaschaff808080240
4Hild,SamuelDicker Turm Münnerstadt100100200
5De,SourishSC Kitzingen von 19057090160
6Lehman,DenisSC 1957 Bad Königshofen e.V.7070140
7Dorfner,GeorgTV-Großostheim 100100
8Kaiser,MaksimSK 1982 Klingenberg e.V.9090
9Kuberek,SimonTSV Erlabrunn7575
10Wirth,PaulSK 79 Arnstein7070
11Frey, MaximilianSC Aschaffenburg e.V.6565
12Schmidt,LeonasSK 1982 Klingenberg e.V.6262
13Schubert, AntonSK 1933 Bad Neustadt6262
14Johannes,EliasSK 1933 Bad Neustadt5959
15Haag,MaximilianSV Würzburg von 1865 e.V.5959
16Poljanzew,MarkTSV 1869 e. V. Rottendorf5656
17Dumler,SebastianTSV Lengfeld5656
18Bernikov,IvenSK 1929 Mainaschaff5353
U12w
1Burkot,SofiiaSK 1982 Klingenberg e.V.100100100100400
2Burkot,NadiiaSK 1982 Klingenberg e.V.90909090360
3Markert,LindaSK 1933 Bad Neustadt80658065290
4Tiezki, LenaSK 1933 Bad Neustadt70707570285
5Poppe, AnnaSK 1933 Bad Neustadt758080235
6Kalinina,MarharytaSC 1957 Bad Königshofen e.V.7575150
7Maierhofer,AntoniaTSV Lengfeld7070
U14
1Jadron,SebastianSpVgg 1946 e.V. Stetten9010090100380
2Schwab,FlorentinSC Aschaffenburg e.V.707580225
3Daumlechner,AndreasSK 1929 Mainaschaff756275212
4Snover,TomSC Aschaffenburg e.V.100100200
5Beidinger,AdrianSV Würzburg von 1865 e.V.8090170
6Düren,ValentinSC Kitzingen von 19058075155
7Sax,SimonSK Schweinfurt 9090
8Poppe, LeonhardSK 1933 Bad Neustadt8080
9Muddam,SupreethSK Schweinfurt 7070
10Linzert,BenSC Prichsenstadt7070
11Leidig,VincentSF Sailauf6565
12Rauh,LinusSK 79 Arnstein6565
13Damme,HaraldsSK Schweinfurt 6565
14Mäder,AlexanderSK 1925 Großwallstadt6262
15Piehlmaier, FrankSpVgg 1946 e.V. Stetten5959
16Weis,BenjaminSC SF Rieneck5959
17Bauer,MilanSV Würzburg von 1865 e.V.5656
18Jeschke,MoritzTSV Lengfeld5656
19Schmidt,MalteSK 1982 Klingenberg e.V.5353
20Hosseinzadeh Zavieh,ArmanSC Kitzingen von 19055353
21Weller, JonathanSC Aschaffenburg e.V.5151
U14w
1Dreana-Ianciu,DariaSK Schweinfurt 100100200
2Wambach,FranziskaSK 1982 Klingenberg e.V.10090190
3Bilogolovko,AnnaSC 1957 Bad Königshofen e.V.100100
4Duan,LinxiSV Würzburg von 1865 e.V.9090
5Schöller,LenaSC Prichsenstadt8080
6Maierhofer,PaulineTSV Lengfeld7575
U16
1Valean,David-AndreiTG Schweinfurt 1848 e. V.100100100300
2Häring,AntonSV Würzburg von 1865 e.V.759090255
3Dorfner,JeremiasTV-Großostheim 10090190
4Di Caro,GiorgioTSV 1869 e. V. Rottendorf597541175
5Bachmann,RoySV Volkersbrunn9080170
6Schwab,LysanderSC Aschaffenburg e.V.8059139
7Dürr,DavidSV Würzburg von 1865 e.V.8051131
8Klein Murcia,ElmoSV Würzburg von 1865 e.V.6565130
9Mehling,DavidSpVgg 1946 e.V. Stetten4959108
10Kannegießer,LukasTSV 1928 Trappstadt4562107
11Röß,LukasTSV 1928 Trappstadt3770107
12Jagos,MarvinSF Sailauf6243105
13Gerstner,TimTSV 1928 Trappstadt3565100
14Mehling,TristanSpVgg 1946 e.V. Stetten8080
15Winkler,Bryan JonathanSK Gerolzhofen7575
16Henze,CollinSC SF Rieneck7575
17Dyroff,PhilippSC Aschaffenburg e.V.7070
18Franzen,Henrik DominikSK 1929 Mainaschaff7070
19Kuberek,DavidTSV Erlabrunn6262
20Eckoff,JonasSC Prichsenstadt5656
21Otterbach,BenSV Würzburg von 1865 e.V.5353
22Harutyunyan,HarutyunTSV Lengfeld4747
23Keil,EliasTSV Lengfeld3939
24Lindner,FelixTSV 1928 Trappstadt3333
U16w
1Otremba,SarahSC Königsspringer Alzenau100100
2Pan,LeonieTSV Lengfeld100100
U18
1Jadron,JakubSpVgg 1946 e.V. Stetten7010075245
2Topal,MaksymSC Aschaffenburg e.V.10080180
3Hölzer,JonasSV Würzburg von 1865 e.V.8090170
4Cirovic,RaphaelTSV Karlburg100100
5Wolf,JustinSC SF Rieneck100100
6Ihlenfeld,FelixSC Königsspringer Alzenau9090
7Bokov,IgorSK Schweinfurt 9090
8Stein, RobinSC Königsspringer Alzenau7575
9Wambach,JohannesSK 1982 Klingenberg e.V.6565

Die Punktestände sind in vielen Altersklassen eng beieinander. Damit haben viele Spieler noch die Chance, sich den Gesamtsieg der Jugendrapidserie in ihrer Altersklasse zu sichern. Die nächste Möglichkeit weitere Punkte zu sammeln steht bereits kurz bevor. Das nächste Rapidturnier findet am 22.05.2024 in Bad Königshofen statt. Die Ausschreibung findet ihr hier.
Am 15.06. findet das Rapidturnier in Klingenberg statt bevor am 06.07.2024 das letzte Turnier in Bad Neustadt ausgetragen wird. Die Ausschreibungen sind bereits unter dem Menüpunkt Rapidturniere 2023/2024 veröffentlicht.

Erfolreiche Neuauflage des RAPID-Turniers in Trappstadt

Ältere (aber natürlich jung gebliebene) Schachfreunde erinnern sich vielleicht: bis zum 25.05.2019 stand jedes Jahr das Jugend-RAPID Turnier im beschaulichen Trappstadt auf dem Terminkalender der Unterfränkischen Turnierserie. Dann kam COVID und das für den 16.05.2020 geplante Turnier in Trappstadt musste pandemiebedingt abgesagt werden. Umso mehr freuen sich alle Schachbegeisterten in Unterfranken und dem Einzugsgebiet im nordöstlichen Unterfranken, dass der Organisator Stefan Hutzler dieses traditionsreiche Turnier in 2024 wieder ins Leben gerufen hat. Dank der vielen, routinierten Helfer vor Ort können wir dem TSV Trappstadt trotz der zwangsbedingten Pause eine einwandfreie und unvergessliche Ausrichtung des Turniers im schönen Spielsaal des Gästehauses Trappstadt bescheinigen. Vielen Dank an alle, die vor und hinter den Kulissen vorbereitet, gegrillt, aufgebaut, abgebaut, gepfiffen oder sonst geholfen haben!

Die Teilnehmerzahlen bleiben diese Saison unverändert hoch, in Trappstadt waren sie um die U10 fast normalverteilt:

U8: 5m/1w ; U10: 15m/2w ; U12: 7m/8w ; U14: 5m/2w ; U16: 12m/0w ; U18: 5m/0w

Was in Summe 62 Teilnehmende in allen Altersklassen ergibt, die sogar bis aus Jena für das Turnier angereist waren.

Das Bildmaterial zeigt auch die sehr schöne Tribüne, auf der die Kiebitze einen guten Blick auf die Bretter ihrer Favoriten halten konnten. Und mit echter Holzkohle gegrillte Steaks, Würstchen und vegane Alternativen findet man auch nicht auf jedem Schachturnier 🙂

Sportlich ging es wieder sehr eng zu und die Vergabe der Pokale wurde erst in der letzten Runde final entschieden. Und so konnte das Organisationsteam folgende Sieger ehren:

U8m: David Eisenmann (TSV Lengfeld) vor Artem Oskin (SB Versbach) und Viktor Solomenko (SK Schweinfurt)

U8w: Anastasiia Salomatina (SC Bad Königshofen)

U10m: Jan Spielmann (SV Würzburg) vor Luis Leja (SK Schweinfurt) und Leo Keller (SC Kitzingen)

U10w: Berenike Schwab (SC Aschaffenburg) vor Emilia Kalinina (SK Bad Königshofen)

U12: Sofiia Burkot (SK Klingenberg) vor Nadiia Burkot (SK Klingenberg) und Samuel Hild (DT Münnerstadt)

U12w: Sofiia Burkot (SK Klingenberg) vor Nadiia Burkot (SK Klingenberg) und Ellen Liebaug (SC Rochade Steinbach-Hallenberg)

U14: Sebastian Jadron (SpVgg Stetten) vor Adrian Beidinger (SV Würzburg) und Anna Bilogolovko (SC Bad Königshofen)

U14w: Anna Bilogolovko (SC Bad Königshofen) vor Lilly Kunte (SK Kulmbach)

U16: David-Andrei Valean (TG Schweinfurt) vor Anton Häring (SV Würzburg) und Armin Recknagel (SC Rochade Steinbach-Hallenberg)

U18: Mirco Fräbel (SG Trusetal) vor Dominik Kunte (SK Kulmbach) und Peter Ansgar (SG Trusetal)

Alle Ergebnisse finden sich auf chess-results.com unter folgendem Link. Und wir hoffen, wir sehen uns alle 2025 in Trappstadt wieder!

11. Trappschter Rapidturnier am 04. Mai 2024

Am Ende der Saison werden wieder die besten Spieler und Spielerinnen der Rapidserie gekürt. Die Teilnahme an mehreren Rapidturnieren lohnt sich also! Die Ausschreibung für das Rapidturnier in Trappstadt findet ihr hier. Ihr möchtet wissen, wer sich bereits angemeldet hat? Dann schaut in die Teilnehmerlisten auf chess-results.com (Links unten).
U8+U10:           https://chess-results.com/tnr928452.aspx?lan=0
U12:            https://chess-results.com/tnr928456.aspx?lan=0
U14:           https://chess-results.com/tnr928467.aspx?lan=0
U16+U18:         https://chess-results.com/tnr928477.aspx?lan=0

3. Rapidturnier der Saison in Lengfeld

Mit über 100 Teilnehmern startete die diesjährige Jugendrapid-Serie im Januar in Aschaffenburg und wurde mit 70 Kindern beim Rapidturnier in Schweinfurt fortgeführt. Auch das 3. Rapid in diesem Jahr, welches am vergangenen Samstag in Lengfeld stattfand, war mit 105 Teilnehmern gut frequentiert. Man kann also durchaus von einem anhaltenden „hoch“ in der Unterfränkischen Schachjugend sprechen.
Leider mussten Mädchen und Jungen in der Altersklasse U12 aufgrund mehrerer Absagen am Turniertag wieder zusammengelegt werden. Insgesamt waren in den Altersklassen U8 bis U14 erfreulich viele Mädchen vertreten, die den Jungs teilweise erfolgreich die Stirn bieten konnten. In den Altersklassen U18 und U25 fanden sich zu wenig Teilnehmer für 7 Runden, sodass auch hier die beiden Altersklassen gemeinsam spielten.
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Schachabteilung des TSV Lengfeld, Matthias Hofmann, konnten die Bretter um 10:30 Uhr freigegeben werden.
Die Kürnachtalhalle erwies sich als gelungener Austragungsort für die schachhungrige Meute, die zwischen den Runden auch ihren Bewegungsdrang in der Sporthalle nachgeben konnte – manchmal zu Lasten der Turnierruhe, aber das bleibt bei so vielen Spielern natürlich nicht aus.
Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet bei den Mädchen bis zur letztzten Sekunde noch spannend bleibt! Auch nach Runde Nr. 7 lagen Nythia Ramayanam (SC Erlangen) und Sofiia Burkot (SK Klingenberg) Kopf an Kopf auf Platz 2 der U12 Gesamtwertung. Hier musste schließlich ein Stechen (5 min. Blitz) über die Siegerin unter den Mädchen entscheiden. Nythia Ramayanam gewann das Stechen mit den schwarzen Steinen und erhielt damit den Pokal für das beste Mädchen in der U12.

5 min. Blitz-Entscheidungsmatch bei den Mädchen in der U12

Auch bei den Jungs ging es spannend zur Sache. In der U8 teilten sich Vitus Siegel (SV Würzburg) und David Eisenmann (TSV Lengfeld) den 1. Platz. In der U10 belegte mit Julia Sara Szentesi ein Mädchen den 1. Platz in der Gesamtwertung, wobei ihr der Mädchenpokal überreicht wurde und Luis Leja (SK Schweinfurt 2000) den Pokal für den 1. Platz bei den männlichen Spielern erhielt. In der U12 setzte sich Nelson Hellebrand (TSV Rottendorf) mit 5,5 Punkten noch vor die starken Mädchen auf den 1. Platz in der Gesamtwertung. In der U14 gewann Tom Snover (SC Aschaffenburg) vor Sebastian Jadron (SpVgg Stetten), als bestes Mädchen belegte Daria Dreana-Ianciu Platz 5 in der Gesamtwertung. In der U16 belegte David-Andrei Valean (TG Schweinfurt) den 1. Platz vor Anton Häring (SV Würzburg). In der zusammengelegten U18/U25 wurde Niklas Orf Sieger (SK Bad Neustadt) in der U25, dicht gefolgt von Tilman Schmid (SpVgg Stetten). Raphael Cirovic (TSV Karlburg) bekam den Pokal für den 1. Platz in der U18. Den 2. Platz belegte Jonas Hölzer (SV Würzburg). Alle weiteren Ergebnisse können auf der Internetseite chess-results.com eingesehen werden.
Bereits am 04. Mai geht es mit der Rapidserie weiter. Ausrichter ist der TSV Trappstadt. Die Ausschreibung kann hier eingesehen werden.

112 Turnierteilnehmer beim morgigen Rapid in Lengfeld

Für das morgige Rapidturnier in Lengfeld sind insgesamt 112 Anmeldungen eingegangen. Nahezu alle Vereine in Unterrfranken haben ihre Nachwuchstalente in den Altersklasse U8 bis U25 gemeldet. Der Veranstalter TSV Lengfeld freut sich auf spannende Partien! Ganz besonders hervorzuheben ist die Beteiligung der weiblichen Spielerinnen – vor allem in der Altersklasse U12.
Für alle die digital unterwegs sind am Turniertag können über Chess-Results.com die Paarungs- und Fortschrittstabellen eingesehen werden:

U8: https://chess-results.com/tnr924393.aspx?lan=0
U10: https://chess-results.com/tnr924483.aspx?lan=0
U12: https://chess-results.com/tnr924485.aspx?lan=0
U14: https://chess-results.com/tnr924488.aspx?lan=0
U16: https://chess-results.com/tnr924489.aspx?lan=0
U18/U25: https://chess-results.com/tnr924491.aspx?lan=0

Mannschaftsmeisterschaften U14, U16 und U20

Für die bayerischen Mannschaftsmeisterschaften U14 und U16 ist der 12.05.2024 als Meldeschluss festgelegt. Interessierte Vereine möchten sich bis zum 20.04.2024 beim Spielleiter melden, damit bei zwei oder mehr Interessenten pro Altersklasse Entscheidungsspiele angesetzt werden können. Weiterhin ist für die kommende Saison ein Platz in der U20-Landesliga Nord zu vergeben.

Spannende Turniere bei der Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft

Die Bayerische Jugendeinzelmeisterschaft im Schach, die vom 1. bis zum 5. April über die Osterfeiertage stattfand, war ein wahres Highlight für alle Schachliebhaber. Dank des engagierten Livetickers von Markus Veldkamp war es für Fans möglich, die spannenden Turniere hautnah zu verfolgen.

Die Wettkämpfe waren geprägt von fesselnden Partien, die von talentierten Kindern und Jugendlichen ausgetragen wurden. Ihr Einsatz und ihre Leidenschaft für das Schachspiel haben das Event zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Ein herzliches Lob geht an alle Teilnehmer für ihre beeindruckenden Leistungen und ihren Sportsgeist.

BJEM Männlich:

Die männlichen Teilnehmer trugen ihre Partien in Bad Kissingen im idyllisch gelegenen Heiligenhof aus.

Ein besonderer Glückwunsch geht an Jan Spielmann, der einen herausragenden fünften Platz in der U10-Kategorie erreicht hat. Sein Erfolg ist ein Beweis für sein Können und sein Engagement für das Schachspiel.

Aber auch unsere anderen Teilnehmer haben sich tapfer geschlagen. Wir hatten in den Kategorien U10, U12, U14, U16 und U18 jeweils drei Vertreter gehabt, die mit großem Einsatz und Kampfgeist dabei waren.

BJEM Weiblich:

Auch die weiblichen Teilnehmer spielten in einer schönen Location: die Jugendherberge Burg Wernfels in Spalt bot den Teilnehmerinnen beste Bedingungen.

Trotz starker Konkurrenz haben unsere Mädchen mutig und mit großem Einsatz gekämpft. Es waren jeweils zwei Teilnehmerinnen aus unserem Kreis in der U10, U12 und U14 vertreten. Ihr habt bewiesen, dass ihr nicht nur über großes schachliches Talent verfügt, sondern auch über eine beeindruckende Entschlossenheit und einen starken Wettkampfgeist.

Diese Erfolge sind das Ergebnis harter Arbeit, Hingabe und Talent unserer jungen Spieler.

Ein besonderer Dank gebührt den vielen fleißigen Helfern, ohne die eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht möglich wäre. Ein großes Dankeschön geht an Markus Veldkamp, Wolfgang-Max Schmitt, Wolfgang Kassubek sowie die Tagesschiris Ronald Sporrer und Denis Birken für ihren unermüdlichen Einsatz und ihr Engagement, das zum reibungslosen Ablauf der Meisterschaft beigetragen hat.

Die Bayerische Jugendeinzelmeisterschaft im Schach war ein voller Erfolg und wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Vielen Dank an alle, die zu diesem großartigen Event beigetragen haben!

Mehr Informationen findet ihr in dem interessanten Beitrag der Bayerischen Schachjugend hier.

Vitus Siegel wird bayerischer Vizemeister U8

Ganz rechts im Bild: Vitus Siegel (SV Würzburg). Bildquelle: BSJ

Am 08.03.2024 starteten die Jüngsten in die diesjährige bayerische Jugendeinzelmeisterschaft. Auch Unterfranken war mit drei Spielern (Vitus Siegel (SV Würzburg), David Eisenmann (TSV Lengeld) und Yannick Solmaz (SK Klingenberg)) sowie einer Spielerin (Jule Sax (SK Schweinfurt)) vertreten. Jule musste das Turnier leider krankheitsbedingt vorzeitig beenden. Die Jungs zeigten bis zum Ende einen starken Auftritt. David Eisenmann erreichte mit 4 Punkten aus 7 Runden den 7. Platz. Yannick Solmaz erspielte 2,5 Punkte und landete damit auf dem 18. Platz. Vitus Siegel erkämpfte 6 Punkte aus 7 Partien und musste sich damit nur dem bayerischen Meister Ranganathan, Aadith (SC Unterhaching) geschlagen geben. Gratulation an Vitus!

Den vollständigen Bericht zur BJEM U8 gibt es hier.

Noch Plätze frei beim Kadertraining 2024

Referentin

Großmeisterin Olga Babiy  

Wann?           

21. Mai – 9:00 – 15:00 Uhr

22. Mai, 9:00-12:00 Uhr

Wo?               

Bullaugenraum der FrankenTherme, Am Kurzentrum 1, 97631 Bad Königshofen

Anmeldung              

Eine Voranmeldung bis zum 13. Mai ist unbedingt erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Teilnehmer:innen begrenzt. Die Zusage erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Kosten?         

Wir erheben einen Kostenbeitrag in Höhe von 13 € pro Teilnehmer.  Dieser ist vor Ort in bar zu entrichten. Bitte prüfen Sie mit Ihrem Vereinsvorstand, ob der Verein diese Gebühr übernimmt.

Tag 1

9:00-10:00 Partien von Topspielern

10:00-11:00 Aufgaben zur Taktik

11:00-13:00 Blitzturnier

13:00-13:30 Mittagspause

13:30-15:00 Endspiel

Tag 2

9:00-10:00 Thematische Techniken im Schach

10:00-11:00 Aufgaben zur Taktik

11:00-12:00 Zusätzliche Aufgaben

(Es können sich im Programm noch Änderungen ergeben)

Anmeldungen und Fragen senden Sie bitte an jugendleiter@jugend.ufra-schach.de.

Anmeldeschluss ist Montag, der 13. Mai 2024

Katharina Senft                                                                                   Olga Babiy

Bezirksjugendleiter Unterfranken                                                      Leistungssportbeauftragte

„Beinahe hätte ich ihn matt gesetzt“ – stimmungsvolles Schulschachfestival in Münsterschwarzach

Titelbild: Der Turmbau zu Münsterschwarzach.

676 Schachpartien, 52 Mannschaften mit jeweils 4-6 Spielern, 242 am Start befindliche Schachspieler: am 3. Februar 2024 wurden das beschauliche Münsterschwarzach, seine Benediktinerabtei und das angeschlossene Egbert-Gymnasium für einen Tag zum Zentrum des Unterfränkischen Schachsports.

Waren der Vorstand und das Ausrichterteam aufgrund der zunächst geringen Zahl der Meldungen in 2023 noch besorgt, explodierten kurz vor Meldeschluss noch die Anmeldungen und übertrafen alle Erwartungen. 58 Mannschaften wollten bei den Unterfränkischen Schulschachmeisterschaften mitspielen, der Grippezeit geschuldet meldeten sich dann immerhin noch 52 am Turniertag zur Anwesenheitskontrolle.

Doch auch innerhalb der verbleibenden Teams gab es kurzfristige Umstellungen und Verschiebungen, so dass die Turnierleitung den Startschuss für die Runde 1 erst gegen 10:45 geben konnte. Was sich dann ereignete, erfreute das Herz aller Schachbegeisterten, die vor Ort waren: strahlende und ihre Partien überschwenglich an die Mannschaftskollegen und Betreuer schildernde Kinder und Jugendliche. Es wurde gefachsimpelt und sich auf den nächsten Gegner eingestimmt. Das Ausrichterteam des Egbert Gymnasiums unter der organisatorischen Leitung von Roland Schleicher rundete das Turnier mit einem umfangreichen Verpflegungsprogramm ab, wir danken Roland und allen Helfern, die diese wirklich große Veranstaltung tatkräftig unterstützt haben.

Nun zum sportlichen Teil: Die Entscheidung in der Wettkampfklasse Grundschulen wurde mit nur sechs teilnehmenden Mannschaften in fünf Runden Rundensystem ausgetragen, so dass jede Mannschaft gegen jede andere ihre Kräfte messen konnte. Die Krokodile aus Pflaumheim schwammen hierbei in ihrem Schachelement und gaben keinen Mannschaftspunkt ab, was Ihnen den Sieg in dieser Wettkampfklasse und die Qualifikation für die Bayerischen Schulschachmeisterschaften einbrachte. Dicht dahinter folgten die Alligatoren aus Pflaumheim (8 MP) und die 1. Mannschaft der OGS Bischbrunn (5 MP).

In der Wettkampfklasse Mädchen fanden sich leider nicht genügend Teams, um diese Altersklasse für sich ausspielen zu können. Und so wurden die beiden Teams vom Spessart Gymnasium Alzenau und vom Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach in der ersten Spielrunde gegeneinander gepaart und dann normal nach dem Schweizer System in die Wettkampfklasse Mittel- und Realschulen integriert. Dass es hier eng werden würde, konnte man nach dem 2:2 im direkten Duell in Runde 1 dann schon vermuten. Nach Runde sieben hatten die Damen aus Alzenau dann mit einem Mannschaftspunkt mehr die Nase knapp vorne und belegten Platz eins vor den Amorbacherinnen auf Platz 2. Den Gesamtsieg in dieser Wettkampfklasse erreichte ohne Mannschaftspunktverlust die Montessorischule Soden vor der 1. Mannschaft der David-Schuster-Realschule Würzburg und der Parzival Mittelschule Amorbach.

Die mit 16 Mannschaften größte Wettkampfklasse setzte sich zusammen aus zwei Mannschaften der WK1 und 14 Mannschaften der WK2. Analog zu den Mädchen spielten die beiden WK1 Mannschaften in Runde 1 gegeneinander. Hatte im direkten Vergleich der WK1 noch das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen mit 3:1 die Nase vorne, stand am Ende in der Gesamttabelle WK1-WK2 doch das Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt bei gleichen Mannschaftspunkten einen halben Brettpunkt vor den Kitzingern und siegte in der WK1. Die WK2 wurde dominiert von der starken WK2 Mannschaft des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen, die nur einen Mannschaftspunkt abgab und damit den 1. Platz und die Qualifikation für die Bayerischen Schulschachmeisterschaften eroberte. Platz 2 ging an das Spessart-Gymnasium Alzenau vor dem Hermann-Staudinger-Gymnasium aus Erlenbach am Main.

In der WK3 marschierte die starke Mannschaft des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums Schweinfurt durch das 7-ründige Turnier, gab keinen einizigen Mannschaftspunkt ab und holte 23,5 von 28 möglichen Brettpunkten. Von dieser Mannschaft können wir auch auf Bayerischer Ebene sicher einiges erwarten. Die 1. Mannschaft des gastgebenden Egbert-Gymnasiums erhielt den Pokal für Platz 2 und die Mannschaft des Johann-Schöner-Gymnasiums Karlstadt den für Platz 3.

Die WK4 erlebte einen starken Auftritt der beiden aus Aschaffenburg stammenden Mannschaften des Friedrich-Dessauer-Gymnasiums. Platz 1 ging ungeschlagen an die 1. Mannschaft, Platz 3 mit 11 Mannschaftspunkten an die 2. Mannschaft. Zwischen die beiden spielte sich die Mannschaft des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums Schweinfurt mit nur 1,5 Brettpunkten vor dem Drittplatzierten.

Während die Mannschaften und ihre Betreuer müde, aber glücklich den Heimweg antraten sorgte das Organisationsteam noch für die gebührende Ordnung, so dass der Schulunterricht am Montag wieder störungsfrei starten konnte. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Schulmannschaften sowie den professionellen Schiedsrichtern und wünschen den Qualifizierten alles Gute für die Bayerische (https://bayerische-schachjugend.de/bayerische-schulschachmeisterschaft/) und richten noch einmal ein dickes Dankeschön und Lob an unseren Ausrichter, das Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach.

Und pssst: es wird gemunkelt, dass die Schulschachmeisterschaften 2025 im Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg ausgetragen werden, um unseren Schulschachbeauftragten Alfred Schraufstetter in seinen wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Aber nicht weitersagen…

Alle Mannschaftsaufstellungen, Ergebnisse und Tabellen sind auf chess-results.com zu finden:

WK1+WK2: https://chess-results.com/tnr844908.aspx?lan=0

WK3: https://chess-results.com/tnr844909.aspx?lan=0

WK4: https://chess-results.com/tnr844910.aspx?lan=0

WK Mädchen + WK Mittelschulen: https://chess-results.com/tnr844906.aspx?lan=0

WK Grundschulen: https://chess-results.com/tnr844912.aspx?lan=0