Archiv des Autor: Jugendspielleiter

Unterfränkische Mannschaftsmeisterschaften U14/U16/U20

Gespielt wird in den Altersklassen U20 (1999 und jünger), U16 (2003 und jünger) und U14 (2005 und jünger). Der Sieger qualifiziert sich für die bayerische Vorrunde (U14/U16) bzw. die Landesliga Nord 2019/20 (U20).

In einer ersten Anmelderunde können sich interessierte Vereine als Ausrichter einer Altersklasse mit einem Termin ihrer Wahl (Einschränkung: Meldeschluss Bayern 19.5.2019) beim Spielleiter spielleiter@jugend.ufra-schach.de bewerben. Vorgeschlagener Rundenbeginn 10:00/15:00 (Halbfinale/Finale; Bedenkzeit 90 min/40 Züge + 30min/Rest; Wartezeit 30 min (Aufhebung der FIDE-Regeln); DWZ-Wertung)

Die jeweils erste Anmeldung erhält den Zuschlag, mit der Einschränkung, dass U14, U16 und U20 nach Möglichkeit zeitlich getrennt und räumlich im Bezirk verteilt ausgetragen werden.

Sobald Ort und Termin der Austragung feststehen (angestrebt: 24.3.2019), werden die weiteren (maximal 3) Startplätze wiederum nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen vergeben. Anmeldungen nach dem 31.3.2019 werden nicht mehr berücksichtigt.

Eine vollständige Anmeldung beinhaltet insbesondere eine Spielermeldeliste in verbindlicher Reihenfolge.

USJ-TO 2.6

Jede Mannschaft besteht aus vier Jugendlichen der jeweiligen Altersklassen und beliebig vielen Ersatzspielern. Die Mannschaftsaufstellung ist grundsätzlich vor Turnierbeginn abzugeben. Nach der Abgabe kann sie nicht mehr geändert werden. Sie muss enthalten:

Name, Geburtsdatum, Vereins-Meldenummer, DWZ-Zahl

Nachmeldungen sind nur als Ersatzspieler erlaubt, die dann als höhere Brettnummern gemeldet werden können. Der zuständige Spielleiter kann Mannschaftsmeldungen zurückweisen, wenn nachrangige Bretter um mehr als 200 DWZ-Punkte besser oder die Bretter 1 und 2 nicht aus dem Kreis der drei DWZ-Stärksten sind, ohne dass dies begründet ist. Sofern nichts anderes festgelegt ist, dürfen die von einem Verein in der Mannschaftsaufstellung eingesetzten Spieler(innen) in der laufenden Saison für keinen anderen als den einsetzenden Verein spielberechtigt sein. Spieler einer Mannschaft können nur in der gemeldeten Reihenfolge eingesetzt werden. Fällt ein Spieler aus, so rücken alle anderen Spieler – einschließlich Ersatzspieler – in der gemeldeten Reihenfolge nach. Ein Spieler wird genullt, wenn an einem Brett vor ihm ein Spieler mit einer größeren Meldenummer eingesetzt wird. Sofern anstelle des genullten Spielers kein anderer spielberechtigter Spieler entsprechend den Erfordernissen von 2.5 benannt werden kann, werden auch die folgenden Bretter genullt. Der erstgenannte Verein hat Heimrecht und führt an Brett 1 und 4 die schwarzen und entsprechend an Brett 2 und 3 die weißen Steine. (Abweichung!)

Über das Weiterkommen entscheidet bei Unentschieden die Berliner Wertung, anschließend ein Stichkampf (Blitzentscheid mit vertauschten Farben).

Bayerische Mannschaftsmeisterschaften U12 und U25

In der U12 wurde der Meldeschluss für maximal vier weitere Mannschaften auf Sonntag, 26. März 2017 verlängert.
### Update 08.03.2017: Nur noch eine Mannschaft kann gemeldet werden. ###
 http://www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/archives/1272-Ausschreibung-BayMM-U12-2017.html

Meldeschluss für die U25 ist der 19. März (wird möglicherweise verlängert). http://www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/archives/1316-Bayerische-Mannschaftsmeisterschaften-der-U25-2017.html

 

Mannschaftsmeisterschaften U12 und U25

In der U12 gibt es keine Endrunde auf unterfränkischer Ebene, stattdessen wird unmittelbar auf bayerischer Ebene gespielt. Anmeldeschluss ist der 12. März 2016.

Turnierseite U12:

http://www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/archives/1142-Ausschreibung-BayMM-U12-2016.html

Turnierseite U25:

http://www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/archives/1153-Ausschreibung-BAYMM-U25-2016.html