Archiv des Autor: Webmaster

1. Alzenauer Jugendschachturnier am 4.4.2020 im Netz

Liebe Schachfreunde,

leider hat covid -19 unser 4.unterfränkisches Jugendrapid in der Prischoßhalle Alzenau am 04.April komplett ausgebremst! Ob wir es in dieser Saison noch nachholen können, ist derzeit leider nicht absehbar und völlig offen.

Als kleine, risikolose, virenfreie Alternative bieten wir am kommenden Samstag – den 04.April, 10.00 Uhr für die schachbegeisterte Jugend das 1.Alzenauer Jugendturnier im Netz an.

Gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten pro Spieler und Spiel. Die gesamte Spielzeit beträgt 120 Minuten. Sieger ist, wer in dieser Zeit die meisten Punkte holt.

Wir haben unter der kostenfreien Schachplattform im Netz www.lichess.org das Team Alzenauer Schachjugend 2020 angelegt und hier 6 an der Spielstärke orientierte Turniergruppen bereit gestellt.

Voraussetzung für ein Mitspielen ist allerdings , dass Turnierteilnehmer sich in lichess.org registrieren und anmelden und dann dem Team Alzenauer Schachjugend 2020 beitreten und sich in ihrer jeweiligen Turniergruppe anmelden. Der Link zur Anmeldung ist in den jeweiligen Turniergruppen hinterlegt, das dazu gehörende jeweilige Passwort lautet gruppe1 bis gruppe6.

Natürlich ist der Rahmen jetzt ein ganz anderer als bei einem Turnier „Auge in Auge“, aber wir hoffen, dass euch die Alternativlösung Spass machen wird.

Möge der Bessere gewinnen, auf faire, spannende Spiele!

Der Vorstand der
Königsspringer Alzenau e.V.

Jugendrapid im Schweinfurter Pfarrzentrum St. Kilian

Das Rapidturnier der Unterfränkischen Schachjugend fand am Samstag, den 7. März 2020 zum elften Mal in Schweinfurt statt. 129 Kinder und Jugendliche der Altersklassen U8 bis U25 trotzten der Corona Krise und spielten ein aufregendes Turnier, in dem die Gewinner, wie üblich, nach 7 Runden Schweizer System bestimmt wurden. Damit waren es nur acht Teilnehmer weniger gegenüber dem Vorjahr. (mehr …)

Wichtig und dringlich: Neuerung bei der ÜL-Förderung!

Laut Schreiben des Bayer. Ministerium für Inneres, Sport &… vom Dez. 2019 ändert sich etwas bei der Beantragung der Vereinspauschale (ÜL-Förderung) bereits für 2020:

Frist: Mo, 2. März 2020 (Eingang oder Poststempel)

Quote: Weiterhin gilt die 4%-Quote, also kann für je 25 VereinsMitgl. (beim BLSV gemeldet) eine ÜL-Lizenz geltend gemacht werden, für 38 Mitgl. demnach 1½, für 50 zwei. Vereine mit hohem Jugend-Anteil können sogar bis zu 6 % geltend machen.
Vereine mit 24 oder weniger BLSV-Gemeldeten können keine Förderung bekommen.

Originalität: Nachdem einige Sportverbände (nun auch Schach) die Lizenzen nicht mehr vom BLSV, sondern vom DOSB ausstellen lassen, und diese nur elektronisch (PDF per eMail) versandt werden, die im Prinzip mehrfach ausgedruckt werden könne, gilt dass als ÜL-(C-/B-Trainer, Vereinsmanager, …)-Nachweis eines der Folgenden (1+2 wie gehabt) vorgelegt werden muss:

  1. Eindeutige Originale (Ausweisähnlich mit Foto und Stempel)
  2. Lizenzen auf Prägepapier des BLSV
  3. Neu: og. selbst ausgedruckte Lizenzen zusammen mit der vollständig ausgefüllten und unterschriebenen „Erklärung Lizenzinhaber/in„.

Es werden Stichproben angekündigt, die sicher stellen sollen, dass Lizenzen nicht doppelt eingereicht werden. Missbrauch stellt einen Straftatbestand dar.
Es ist aber weiterhin möglich, einen C-Trainer Schein auf 2 Vereine hälftig zu splitten oder beim B-Trainer die 1½ Lizenzen zu verteilen. Das wird in der unter (3) genannten Erklärung einzutragen sein.

Die Unterlagen (Vorgaben incl. Erklärung /Anlage2) finden sich unter den og. Links. Anlage 1 definiert nur die förderfähigen Lizenzen, zu denen alle C-, B- und A-Trainer-Scheine der Sportarten gehören (solange sie auch rechtzeitig verlängert wurden). Wer Zweifel oder Fragen hat, kann sich an mich wenden.

Dr. H. Bittner, 1. Vors. USV